Was ist eigentlich dein Kink?

(Rechtschreib- /Tippfehler dürft ihr wie immer behalten :D)

Vor zwei Wochen war die liebe Sarah Blume bei mir zum Besuch, zum einen wollten wir uns endlich persönlich kennenlernen und zum anderen hat sie mich schon vor längerem gefragt, ob ich an einem Podcast mitwirken möchte. Ich habe mich wahnsinnig gefreut mitmachen zu dürfen. Im Rahmen dessen stellte sie mir die Frage, die auch den Titel zu diesem Beitrag ergab:

„Was ist eigentlich DEIN Kink?“

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, was ich auf die Frage geantwortet habe, zumal ich sie wirklich schwierig zu beantworten finde. Mich hat das Thema doch einige Tage beschäftigt und ich habe mich gefragt, was ein Kink überhaupt ist. Laut Internetrecherche kommt das Wort Kink beziehungsweise das Adjektiv „kinky“ aus dem Englischen und kann sowohl pervers als auch abnormal oder abartig bedeuten. Letztendlich also etwas von der Norm abweicht. Die meisten deutschen Definitionen, die ich gefunden habe, setzen mit Kink eine sexuelle Vorliebe gleich, andere beschreiben es als Fetisch.

Hier kommen wir schon zu einem Punkt, der mir seit meinem Studium wichtig. Der Unterschied zwischen Vorliebe und Fetisch. Funfact: Ich habe im Studium einen Vortrag plus Hausarbeit über den Begriff „Fetisch“ und Transvestismus geschrieben, seitdem unterscheide ich das so genau. Eigentlich ist der Unterschied recht einfach:

Vorliebe: ein sexueller Akt oder ein Objekt, dass mich sexuell erregen kann, aber nicht notwendig ist, um erregt zu werden

Fetisch: sexuelle Erregung ist an ein Objekt gebunden, es besteht eine gewisse Art der (positiven) Abhängigheit

Fetisch wird übrigens auch heute noch über das ICD-10 GM (Diagnoseklassifizierung der WHO) als psychische Störung angesehen, hierbei ist es aber wichtig zu benennen, dass dies nur gilt, wenn die betroffene Person dadurch einen Leidensdruck empfindet.

Wenn ich nun auf die Frage zurückkomme „Was ist eigentlich dein Kink?“, wäre es davor wichtig zu wissen, wie mein Gegenüber Kink definiert. Sollte es mit Fetisch gleichgesetzt werden, kann ich klar sagen, dass ich keinen habe. Es gibt kein Objekt, dass ich (immer) brauche, um erregt zu werden. Bei Vorlieben sieht es schon ganz anders aus. Allerdings fällt es mir wirklich schwer zu sagen „X ist mein Kink.“

Ich würde sagen meine sexuellen Vorlieben sind wirklich sehr bereit gefächert und hängen sehr mit meinem Gegenüber zusammen. Mich reizen bei Männern beispielsweise ganz andere Spielarten als bei Frauen. Was ich allerdings definitiv sagen kann – ich kann mir mein Sexualleben nicht mehr ohne BDSM vorstellen. Natürlich habe ich auch mal „Blümchensex“, allerdings wirklich selten. Es ist sehr oft eine gewisse Machtkomponente dabei oder es fällt die ein oder andere Ohrfeige.

Einer meiner Kinks, die mir wirklich sehr am Herzen liegt, ist der Schmerzbereich – hierbei könnte ich mich auch nicht genauer festlegen. Früher habe ich vor allem mit Schlagwerkzeugen gearbeitet (und behaupte, dass ich das wirklich gut an und man mir meine Freude daran sehr anmerkt), inzwischen mag ich allerdings auch viele andere Bereiche von Schmerz. Kratzen, Beißen etc. gehört bei mir eigentlich immer dazu, allerdings nutze ich gerne Catnails, Messer etc. Die Art des Schmerz hat sich im Laufe der Zeit einfach erweitert.

Vor zwei Jahren hätte ich vermutlich gesagt, dass Schmerz mein Hauptkink ist. Ich würde sagen, dass das daran liegt, dass ich mich damals noch nicht genug in meiner dominanten Rolle entwickelt hatte. Das sieht inzwischen ganz anders aus – ich liebe das Spiel mit meiner „Macht“, im sexuellen wie auch im Alltag. Ich habe Demütigungen für mich entdeckt, was früher unvorstellbar für mich war.

Ich kann inzwischen nicht mehr auf ausgewählte Spielarten festlegen, weil ich so viele Bereiche schätze und vor allem noch so viel kennenlernen möchte. Wer weiß – vielleicht finde ich noch einen weiteren Kink 🙂

Lieben Dank fürs Lesen, ich würde mich über Meinungen bzw. Antworten auf die Frage „Was ist dein Kink?“ freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s